Dr. Susanne Grohé

Rechtsanwältin
Partnerin

Berlin

Dr. Susanne Grohé ist Gründungspartnerin der Annerton Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Sie leitet den Berliner Standort und berät vornehmlich im Zahlungsdienste- & Zahlungsdiensteaufsichtsrecht, Bank- & Bankaufsichtsrecht, Blockchain & DLT-Bereich, im E-Commerce sowie zu Geldwäscherecht und Outsourcing.

Dr. Grohé hat zuvor die Rechtsabteilung von PayPal für den deutschsprachigen Raum geleitet und kennt daher die Inhouse-Perspektive aus eigener Anschauung. Sie veröffentlicht als Stammautorin regelmäßig Beiträge auf dem Blog „PAYMENT.TECHNOLOGY.LAW.“ (PayTechLaw) und fungiert als Gastgeberin des Podcast-Formats „PayTechTalk“.

Vita

  • Seit 2020: Gründungspartnerin, Annerton Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
  • 2017-2019: Partnerin, Aderhold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
  • 2014-2016: Director Legal DEATCH, PayPal Deutschland GmbH, Berlin
  • 2014: Senior Legal Counsel, eBay Corporate Service GmbH, Berlin
  • 2010-2013: General Counsel, Bundesdruckerei, Berlin
  • 2008-2010: Senior Legal Counsel, PayPal Deutschland GmbH
  • 2007-2008: Rechtsanwältin, Linklaters, Corporate M&A
  • 2006: Rechtsabteilung Schering AG
  • 2004: Akkreditierung als Mediatorin beim Centre for Dispute Resolution (CEDR) in London
  • 2002-2006: Rechtsanwältin, Linklaters, Litigation und Corporate M&A
  • 1999-2001: Rechtsreferendariat in Berlin
  • 1998-1999: Visiting Researcher, Georgetown University Law School, Washington D.C., USA
  • 1994-1997: Studium der Rechtswissenschaft, Georg-August-Universität Göttingen
  • 1992-1994: Studium der Rechtswissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Kompetenzen

  • Bankaufsichtsrecht
  • Bankrecht
  • E-Commerce
  • Finanzdienstleistungsrecht
  • Geldwäscherecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Krypto & Digitalisierung
  • Outsourcing
  • Zahlungsdiensteaufsichtsrecht
  • Zahlungsdiensterecht

Publikationen

  • Hat die Sepa-Lastschrift das Zeug zu einem europaweiten Zahlungsmittel?, cards Karten cartes, 14.08.2019.
  • Dissertation: Durchbrechung der Rechtskraft und Relief from Judgment: Die außerordentliche Aufhebung und Abänderung rechtskräftiger Urteile im deutschen und US-amerikanischen Zivilprozessrecht.
Zurück zur Übersicht