Dr. Jörg Streißle

Rechtsanwalt
Of Counsel

München

Dr. Jörg Streißle ist Of Counsel bei der Annerton Rechtsanwaltsgesellschaft mbH am Standort München. Er berät schwerpunktmäßig nationale und internationale Banken und Finanzdienstleister zu aufsichts-, zivil- und gesellschaftsrechtlichen Themen. Er vertritt deren Interessen – auch im Arbeits- und Wettbewerbsrecht – in und außerhalb des Gerichtssaals.

Jörg leitete viele Jahre lang die Rechtsabteilung von Merck Finck Privatbankiers AG. Das Bankwesen in all seinen Facetten ist ihm daher weit über den juristischen Tellerrand bestens bekannt. Dr. Streißles Stärke liegt darin, pragmatische Lösungen aufzuzeigen, die die wirtschaftlichen Interessen unserer Mandanten auf solider rechtlicher Basis voranbringen und in ein Legal Risk Management einbetten.

Außerdem schreibt Jörg regelmäßig Beiträge für „PAYMENT.TECHNOLOGY.LAW.“ (PayTechLaw) und gehört damit zu den Stammautoren des Blogs. 

Vita

  • Seit 2021: Of Counsel, Annerton Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
  • 2015: Program for Management Development, IESE Business School, Barcelona
  • 2006-2021: Head of Legal, MERCK FINCK Privatbankiers AG (bis 2016 Merck Finck & Co. oHG, Privatbankiers)
  • 2001-2021: Rechtsanwaltliche Tätigkeit in eigener Kanzlei
  • 2001-2005: Rechtsanwalt, Merck Finck & Co. oHG, Privatbankiers
  • 2001: Promotion über die aktienrechtliche Abschlussprüfung in Gestalt des KonTraG, Universität Augsburg
  • 1996-2001: wissenschaftl. Mitarbeiter / Rechtsanwalt in Teilzeit, Tandler & Partner, München
  • 1996-1999: Rechtsreferendariat, OLG München
  • 1992-1996: Studium der Rechtswissenschaften, Universität Augsburg

Kompetenzen

  • Bankaufsichtsrecht
  • Bankrecht
  • Compliance
  • Finanzdienstleistungsrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Investmentaufsichtsrecht
  • Outsourcing

Publikationen

  • Anmerkungen zu OLG München, Urt. vom 23.06.2005, EWiR 2006, S. 47
  • Anmerkungen zu LG Bonn, Urt. vom 19.04.2004, EWiR 2005, S. 39
  • Anmerkungen zu LG Frankfurt a.M., Beschl. vom 04.11.2003, EWiR 2004, S. 901
  • Anmerkungen zu OLG Frankfurt a.M., Urt. vom 09.05.2003, EWiR 2003, S. 749
  • Aufsatz „Insiderrechtliche Aspekte von Pflichtangeboten“, BKR 2003, S. 795
  • Anmerkungen zu LG Darmstadt, Urt. vom 20.03.2001, EWiR 2002, S. 891
  • Dissertation „Die aktienrechtliche Abschlussprüfung in Gestalt des KonTraG“, 2001
  • Aufsatz „Das Zollschrankenurteil und seine wirtschaftliche Bedeutung“, Zeitschrift der Wohnungswirtschaft Bayern, 1998, S. 155 (Co-Autorenschaft)
Zurück zur Übersicht